Nachrichten zum Thema Pressemitteilungen

28.05.2021 in Pressemitteilungen

Testpflicht für Jugendliche beim Training im Freien: Rolland kritisiert Landesregierung für Regelungschaos

Die gesamte Region ist froh darüber, dass mit den ersten Öffnungsschritten besonders für Kinder und Jugendliche, aber auch für Erwachsene wieder Freizeitsport möglich ist. Während allerdings Sportstätten und Freizeitanlagen für sportliche Betätigung von bis zu 20 Personen geöffnet wurden, darf durch Wald und Flur nur mit maximal 10 Personen aus drei Haushalten gewandert werden. „Wer versteht denn sowas?“, fragt sich die SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland, die als Vorsitzende der Naturfreunde Freiburg auch Wanderungen leitet. „Vielleicht könnten auch ausgeschilderte Wanderwege als Freizeiteinrichtungen definiert werden“, schlägt Rolland vor.

25.05.2021 in Pressemitteilungen

Gabi Rolland: „Studiengebühren gehören abgeschafft!“

SPD-Fraktionsvize und Hochschulexpertin Gabi Rolland äußert sich zum Zwischenbericht des Monitoring-Beirats Studiengebühren wie folgt:

18.05.2021 in Pressemitteilungen

Lolli-Tests in Freiburg: Rolland: „Land sagt Finanzierung der wissenschaftlicher Begleitung zu“

 Die SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland hatte kürzlich im zuständigen Wissenschaftsministerium brieflich nachgefragt, ob das Land Baden-Württemberg auch für die Finanzierung der wissenschaftlichen Begleitung der Lolli-Tests aufkommen werde. Zuvor hatte die Landesregierung der Stadt Freiburg und dem Universitätsklinikum Freiburg bereits versichert, die Kosten für die Lolli-Tests zu übernehmen.

04.05.2021 in Pressemitteilungen

Rolland: Land für die Finanzierung der wissenschaftlichen Begleitung in der Pflicht

SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland fordert, dass die Landesregierung für die Finanzierung der wissenschaftlichen Begleitung der von der Stadt Freiburg und der Universitätsklinik durchgeführten Pool-Tests, bei denen klassen- und gruppenweise per PCR-Verfahren auf das Corona-Virus getestet wird, aufkommt.

16.04.2021 in Pressemitteilungen

Gabi Rolland: „Bei der Stärkung der Hochschulen dürfen die Studierenden nicht vergessen werden.“

„Wer die Hochschulen stärken will, darf Hochschülerinnen und Hochschüler nicht vergessen“, sagt die hochschulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Gabi Rolland, zu den hochschulpolitischen Forderungen der Unternehmer und der IHK in Baden-Württemberg: „Die Attraktivität der Hochschulen steigt mit ihrer Forschungsleistung und der Fähigkeit, diese Forschung für die Menschen nutzbar zu machen. Das gilt nicht nur für die MINT-Fächer, auch bei der Akademisierung der Gesundheitsberufe gilt es, angesichts stagnierender Studierendenzahlen junge Menschen für ein Studium zu gewinnen. Insbesondere die regional verankerten und eng mit den kleinen und mittelständigen Unternehmen verbundenen Hochschulen brauchen deswegen mehr Freiraum für Forschung und Transferaufgaben, zum Beispiel durch ein konsequent umgesetztes Promotionsrecht bei den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften oder durch die Reduzierung von Lehrverpflichtung bei den Professorinnen und Professoren an allen Hochschularten. So können wichtige Bereich der baden-württembergischen Wirtschaft auch von wissenschaftlicher Seite gestärkt werden.“