Gabi
Rolland
MdL

Aktuell

Pressemitteilung vom 13. Oktober 2017
Baden-Württemberg-Stipendium mit Nachhaken der SPD ausgeweitet

Gabi Rolland: „Unserer Forderung, das Stipendium für die Zielgruppe der Degree-Seeking-Studierenden zu öffnen, kommt die Baden-Württemberg-Stiftung jetzt nach“

Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt die Tatsache, dass das Baden-Württemberg-Stipendium sich in Zukunft auch an Studierende aus entwicklungsschwächeren Ländern richten wird, die ihr komplettes Bachelor- oder Masterstudium in Baden-Württemberg absolvieren wollen. „So hat sich unser Insistieren und Nachhaken gelohnt“, freut sich Hochschulexpertin Gabi Rolland.

Im Sommer war durch eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion (Drucksache 16/2347) bekannt geworden, dass die im Zuge der Einführung von internationalen Studiengebühren durchgeführte Erhöhung des Baden-Württemberg-Stipendiums um eine Million Euro ausschließlich nur für Austauschstudierende mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von zwei Semestern vorgesehen war.

Rolland hatte seinerzeit heftig kritisiert, dass diese Regelung die von vielen Hochschulen erhoffte Wirkung verfehle, Studierende aus entwicklungsschwachen Ländern zu unterstützen, die ihr gesamtes Studium in Baden-Württemberg ableisten wollten. „Unserer Forderung, hier schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen und das Stipendium entsprechend auch für die Zielgruppe der so genannten Degree-Seeking-Studierenden zu öffnen, kommt die Baden-Württemberg-Stiftung jetzt nach,“ kommentiert die Hochschulexpertin die Zusage der Stiftung nach der heutigen Aufsichtsratssitzung.

Pressemitteilung der SPD-Landtagsfraktion