12.11.2021 in Pressemitteilungen

Neue Atomkraftwerke Rolland: Rückwärtsgewandtes Denken

Die SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland lehnt die Ankündigung des französischen Staatspräsidenten Macron, eine neue Generation von Atomkraftwerken bauen zu wollen, entschieden ab.

11.11.2021 in Pressemitteilungen

Landesanstalt für Kommunikation (LFK): Rolland in den Medienrat gewählt

SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland ist in der heutigen Plenarsitzung des Landtags in den Medienrat der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) gewählt worden. Der Medienrat der LFK setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern gesellschaftlich relevanter Gruppen zusammen. Er ist unter anderem dafür zuständig, die Meinungsfreiheit zu gewährleisten, indem er den zahlreichen Sendern Übertragungskapazitäten zuweist.

05.11.2021 in Veranstaltungen

Gedenken an die Reichspogromnacht

Am 09.11.2021, den Erinnerungstag an die Reichspogromnacht 1938, findet im Rahmen der ökumenischen Friedenswoche der Gedenkweg "Gedenken zur Reichspogromnacht" statt, den Schülerinnen und Schüler der Schulen im Stadtteil Stühlinger mit verschiedenen Stationen vorbereitet haben.

03.11.2021 in Landespolitik

Bericht aus Stuttgart

Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Interessierte,

 

die parlamentarische Arbeit ist wieder aufgefordert, zu ihrer Höchstform aufzulaufen: die Verhand-lungen und Debatten zu dem neuen Staatshaushalt – also die Verwendung der Einnahmen und Ausgaben – haben begonnen.

Interessant war bereits die Einbringung des Etats durch den Finanzminister, der sich zwar selbst lobt, während es aber unseres Erachtens nicht viel Lobenswertes gibt. Denn es kommt wie immer auf die Details an. Die Landesregierung behauptet zwar, es gebe neue Stellen für die Sozialpäda-gogischen Beratungs- und Betreuungszentren (SBBZ). Schaut man aber genau hin, sieht man vor allem: Es werde nur die Streichung von „KW“ (= Kann wegfallen)-Stellen verzichtet. Neue Stellen werden also nicht eingerichtet! So ist es nun also an uns, genau diese Widersprüche zu finden und aufzuzeigen. Denn auch hier könnte gelten: mehr grüner Schein als Sein!

29.10.2021 in Veranstaltungen

Online-Veranstaltung des Wissenschaftsforums „Studium in der virtuellen Hochschule“ mit Sven Tode, 6.11., 10:00 Uhr

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Interessierte,

 

Corona und pandemische Einschränkungen, das wollen wir doch hoffen, bleiben eine Ausnahme und uns künftig erspart. Hat doch das Virus, als die Hochschulen alternativlos auf digitale Lehre und Prüfungen angewiesen waren, schonungslos deren Defizite und Lücken aufgedeckt. Diese zu beheben und auszubessern ist nicht nur im Hinblick auf kommende, leider nicht auszuschließende Pandemien nötig, sondern schon deshalb dringlich, weil das lebenslange Lernen sich längst schon hinaufgeschraubt hat in akademische Höhen und auch der Klimawandel jegliche überzogene Mobilität grundsätzlich infrage stellt.