Rolland: Land für die Finanzierung der wissenschaftlichen Begleitung in der Pflicht

Veröffentlicht am 04.05.2021 in Pressemitteilungen

SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland fordert, dass die Landesregierung für die Finanzierung der wissenschaftlichen Begleitung der von der Stadt Freiburg und der Universitätsklinik durchgeführten Pool-Tests, bei denen klassen- und gruppenweise per PCR-Verfahren auf das Corona-Virus getestet wird, aufkommt.

Deshalb hatte sich Rolland bereits an das zuständige Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart gewandt. Von dort erhielt die SPD-Politikerin die Auskunft, dass das Ministerium die wissenschaftliche Begleitung für sinnvoll erachte, gegenwärtig aber keine Finanzmittel aus der Corona-Sonderförderlinie mehr zur Verfügung stünden.

Diese Antwort stuft Rolland als ungenügend ein: „Ich erwarte, dass das Ministerium für die Bereitstellung der notwendigen Geldsummen rasch eine Lösung findet. Denn es fällt in die Verantwortlichkeit des Ministeriums, dass über die wissenschaftliche Begleitung die Zweckmäßigkeit der Pool-Tests nachgewiesen wird und die Sicherung der Ergebnisse erfolgt.“

 

Termine

03.12.2022, 10:00 Uhr
öffentlich
Entrepreneurship und Innovation. Wissenschaftsforum mit Prof. Alexander Brem.
Online

Alle Termine