Gabi
Rolland
MdL

Aktuell

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich Willkommen auf meiner Homepage.

Als Ihre Landtagsabgeordnete vertrete ich Freiburg und die Gemeinden Schallstadt, Umkirch, March und Gottenheim. Mit großer Leidenschaft setze ich mich seit 2011 für diesen schönen Wahlkreis und für die Interessen der hier lebenden Menschen in Stuttgart ein.

Von wohn- und verkehrspolitischen Fragstellungen über Bildung und Hochschule bis hin zu Wissenschaft und Forschung – das Spektrum vor Ort ist breit gefächert und bunt. Als Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und als umwelt- und naturschutzpolitische Sprecherin liegt mir dieses Politikfeld ganz besonders am Herzen.

Darüber hinaus engagiere ich mich in Vereinen und sozialen Einrichtungen, weil ein gutes Miteinander und gegenseitige Unterstützung die Basis für gesellschaftlichen Zusammenhalt bilden.

Falls Sie ein persönliches Anliegen haben, können Sie mich gerne telefonisch sowie per E-Mail kontaktieren oder einfach unterwegs auf der Straße ansprechen. 

Ich freue mich über Ihre Fragen, Vorschläge und Anregungen.

Ihre Gabi Rolland

"Bericht aus Stuttgart" vom 31.07.2018 Aktuelles aus dem Land

Die parlamentarische Sommerpause in Stuttgart hat begonnen – es lebe die „Saure-Gurken-Zeit“. So konnte ich seit dem letzten Plenartag am 19. Juli zahlreiche Termine im Wahlkreis wahrnehmen und einen aktuellen "Bericht aus Stuttgart" verfassen. Dieser umfasst die folgenden Themen: Bund/Land-Kooperationen, Entfristung der Lehrerstellen, aktuelle parlamentarische Initiativen und Gesprächstermine, Hinweis auf den Schülerwettbewerb des Landtags.  weiterlesen...
„Unfassbar, was die Mieterinnen und Mieter der Vonovia erzählen“, urteilt Gabi Rolland, SPD-Landtagsabgeordnete nach ihrem Gespräch im Quartiersladen Weingarten. Betroffene schilderten ihr zahlreiche Probleme mit dem Immobilenkonzern bei der Behandlung von Mietfragen oder der Beseitigung von Missständen.  weiterlesen...
An Meldungen, dass sich die Stilllegung der Atomreaktoren in Fessenheim wieder einmal um mindestens ein Jahr bis Ende 2019 verzögern werde, sind die Bürgerinnen und Bürger auf beiden Seiten des Rheins mittlerweile leider gewöhnt. Die Freiburger SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland hat für diese Hinhaltetaktik der französischen Regierung ebenfalls kein Verständnis. „Die Abschaltung von Fessenheim von der Inbetriebnahme eines neuen Reaktors in Flamanville abhängig zu machen, bedeutet, dass die Menschen am Oberrhein noch länger mit diesem Sicherheitsrisiko leben müssen“, ärgert sich Gabi Rolland.  weiterlesen...