Gabi
Rolland
MdL

Aktuell

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich Willkommen auf meiner Homepage.

Als Ihre Landtagsabgeordnete vertrete ich Freiburg und die Gemeinden Schallstadt, Umkirch, March und Gottenheim. Mit großer Leidenschaft setze ich mich seit 2011 für diesen schönen Wahlkreis und für die Interessen der hier lebenden Menschen in Stuttgart ein.

Von wohn- und verkehrspolitischen Fragstellungen über Bildung und Hochschule bis hin zu Wissenschaft und Forschung – das Spektrum vor Ort ist breit gefächert und bunt. Als Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und als umwelt- und naturschutzpolitische Sprecherin liegt mir dieses Politikfeld ganz besonders am Herzen.

Darüber hinaus engagiere ich mich in Vereinen und sozialen Einrichtungen, weil ein gutes Miteinander und gegenseitige Unterstützung die Basis für gesellschaftlichen Zusammenhalt bilden.

Falls Sie ein persönliches Anliegen haben, können Sie mich gerne telefonisch sowie per E-Mail kontaktieren oder einfach unterwegs auf der Straße ansprechen. 

Ich freue mich über Ihre Fragen, Vorschläge und Anregungen.

Ihre Gabi Rolland

56 Jahre nach der Unterzeichnung des ersten deutsch-französischen-Freundschaftsvertrags haben die beiden Nachbarn ihre Freundschaft im Januar 2019 bekräftigt. Mit dem Aachener Vertrag soll die Bindung auf internationaler wie lokaler Ebene vertieft werden.  weiterlesen...
„Es ein Armutszeugnis der Landesregierung, dass seit über einem Jahr nichts gemacht wird“, beurteilt die Freiburger SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland den Leerstand des ehemaligen Polizeigebäudes in der Fehrenbachallee 52. Am gestrigen Nachmittag wurde das Gebäude, das am Abend zuvor von mehreren Personen besetzt worden war, von der Polizei geräumt.  weiterlesen...
Gabi Rolland, hochschulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, zur heutigen Studierendendemonstration anlässlich der Verhandlungen zum neuen Hochschulfinanzierungsvertrag (HoFV): „Die Unterfinanzierung unserer Hochschulen ist Fakt und unbestritten. Die Studierenden haben heute auf ihrer Demonstration deutlich gemacht, dass sie dieser Misere nicht länger tatenlos zuschauen wollen. Und die Rektoren aller Hochschularten sowie auch zahlreiche Verbände stehen an ihrer Seite. Die geltend gemachten Forderungen für einen neuen Hochschulfinanzierungsvertrag wurden ja selbst von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer prinzipiell als berechtigt eingestuft.  weiterlesen...