17.09.2020 in Veranstaltungen

Unternehmen und ihre Beschäftigten der südbadischen Metall- und Elektroindustrie in der Corona Krise

 

Die gegenwärtige Corona-Krise trifft die Industrie weltweit in einem bisher nie dagewesenen Ausmaß. Produktionen stehen still, eine Vielzahl der Beschäftigten in Deutschland ist auf Kurzarbeitergeld angewiesen, Arbeitsplätze sind in Gefahr oder bereits weggefallen. Dies trifft auch auf die Region Südbaden zu. Ungefähr 38% der produktiven Wertschöpfung in Südbaden entfallen auf die IG Metall-Branchen.

16.09.2020 in Pressemitteilungen

Zweckentfremdung von Wohnraum: Gabi Rolland: „Grün-Schwarz bleibt vieles schuldig“

 

Für SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland gehen die Pläne der Landesregierung, beim Gesetz gegen Zweckentfremdung von Wohnraum nachzubessern, nicht weit genug. Zwar sei es richtig, dass die Landesregierung das Bußgeld erhöhen wolle, wenn Vermieter gegen die Genehmigungspflicht verstoßen, doch diese Maßnahme reiche längst nicht aus, so Rolland.

15.09.2020 in Pressemitteilungen

63. Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg: Gabi Rolland: „Traut Euch und macht mit!“

 

Dieses Jahr findet der 63. Schülerwettbewerb des Landtags Baden-Württembergs unter dem Motto „Komm heraus, mach mit“ statt.  Die SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland unterstützt dieses Programm und lädt alle Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 25 Jahren dazu ein, am Schülerwettbewerb teilzunehmen.

08.09.2020 in Pressemitteilungen

Zumeldung: Gabi Rolland: „Wenn großflächig Pestizide eingesetzt werden, ist das keine Privatsache!“

 

„Die Gerichtsurteile, die das Land zwingen sollen, Daten zum Pestizideinsatz transparent zu machen, begrüße ich sehr“, sagt Gabi Rolland, die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg.

17.08.2020 in Pressemitteilungen

Zweckentfremdung von Wohnungen: Gabi Rolland: „Das Schlupfloch muss endlich gestopft werden!“

 

Wieder ist mit den Ferienwohnungen in der Waldkircher Straße in Freiburg-Brühl ein Fall von Zweckentfremdung von Wohnungen in Freiburg an die Öffentlichkeit gelangt. Die SPD-Landtagsabgeordnete handelte schnell und schrieb die zuständige Ministerin an und forderte sie auf, mit einer Mitwirkungspflicht und einer Bußgeldzahlung stringenter gegen das Schlupfloch im Zweckentfremdungsgesetz vorzugehen. Schon vor zwei Jahren wandte sich Gabi Rolland an das Ministerium und meint nun „Da bisher nichts passiert ist, scheint das CDU geführte Ministerium bezüglich des Schlupfloches auf einem Auge blind zu sein“. Dieses müsse endlich gestopft werden, meint die SPD- Politikerin. Mit dem erneuten Schreiben hofft Gabi Rolland, dass der Gesetzesentwurf endlich geändert wird.