Schulbauförderprogramm 2015: Grün-rote Landesregierung investiert weiter in gute Bildung

Veröffentlicht am 14.10.2015 in Pressemitteilungen

Freiburger Paul-Hindemith-Grundschule erhält Fördermittel für Erweiterungsbau.

Mit der Schulhausbauförderung geht es auch in Freiburg voran. Wie die beiden Landtagsabgeordneten Edith Sitzmann (Grüne) und Gabi Rolland (SPD) erfahren haben, erhält die Stadt Freiburg für den Erweiterungsbau der Paul-Hindemith-Grundschule Landesfördermittel in Höhe von 294.000 €.
Die neuen Räume wurden bereits in diesem Sommer eingeweiht und befinden sich im Untergeschoss der benachbarten Wentzinger-Realschule, wo freie Flächen zur Verfügung standen. Vier barrierefreie, multifunktionell ausgestattete Klassenzimmer, drei Mehrzweckräume und ein Lehrerstützpunkt mit Besprechungsecken sind dort entstanden. 

„Mit diesen Investitionen stellt die grün-rote Landesregierung unter Beweis, dass ihr gute Bildung und Schulinfrastruktur wichtige Anliegen sind“, so Gabi Rolland (SPD). 

„In den Jahren 2011 bis 2014 wurden bislang über 250 Millionen Euro für Schulbauförderung seitens des Landes aufgewendet. Mit den aktuellen Zahlen überschreitet die grün-rote Landesregierung die Marke von über 300 Millionen. Das Land leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Schulträger und die Bereitstellung einer attraktiven Schullandschaft“, so Fraktionsvorsitzende Edith Sitzmann.

Hintergrund:
Das Land bezuschusst im Jahr 2015 48 Schulbauprojekte mit insgesamt 50 Mio. Euro aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs. Darauf verständigten sich das Kultusministerium sowie das Finanz- und Innenministerium mit den Kommunalen Landesverbänden (Städtetag Baden-Württemberg, Gemeindetag Baden-Württemberg, Landkreistag Baden-Württemberg).

 

Termine

03.12.2022, 10:00 Uhr
öffentlich
Entrepreneurship und Innovation. Wissenschaftsforum mit Prof. Alexander Brem.
Online

Alle Termine