Gabi
Rolland
MdL

Oberrheinrat

Der Oberrheinrat wurde 1997 gegründet. Er ist ein grenzüberschreitendes Gremium zur gegenseitigen Information und politischen Absprache, bestehend aus deutschen, schweizerischen und französischen Gewählten, die die Bevölkerung des Oberrheingebiets vertreten.

Drei Länder – zwei Sprachen – eine Region!

Zwischen Basel und Karlsruhe, Vogesen und Schwarzwald leben knapp sechs Millionen Menschen. Die Region hat eine Wertschöpfung, die mit Norwegen vergleichbar ist. Fünf Universitäten und weitere Hochschulen lehren und forschen. Gesundheits-, und Medienwirtschaft, die Lebenswissenschaften sowie die Innovationskraft unzähliger kleiner und mittlerer Unternehmen prägen diese Region.

Mitglieder

Dem Oberrheinrat gehören Parlamentarier aus den Landtagen, Räten und Kantonsparlamenten und gewählte Kommunalpolitiker aus dem Oberrheingebiet an. Er hat 71 Mitglieder, davon 26 aus dem Elsass, 26 aus Baden, 11 aus der Nordwestschweiz sowie 8 aus der Süd- und Südwestpfalz.

Arbeitsweise

Der Oberrheinrat tritt mindestens zweimal jährlich zu Plenarsitzungen zusammen. Er fasst im Rahmen seiner Ziele und Aufgaben Beschlüsse sowie Empfehlungen, die sich insbesondere an die Oberrheinkonferenz, an die zuständigen nationalen, kantonalen und Landesregierungen und deren Stellen sowie an die europäischen, regionalen, lokalen und sonstigen Einrichtungen richten.

Aufgaben und Ziele des Oberrheinrats

  • den Austausch auf dem Gebiet der politischen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu fördern und zu vertiefen,

  • als trinationales "Parlament" der Oberrheinregion die Entwicklung der Trinationalen Metropolregion Oberrhein zu unterstützen,

  • Initiativen für gemeinsame grenzüberschreitende Projekte regionaler und kommunaler Art zu entwickeln,

  • eine harmonische und kohärente Entwicklung des Oberrheingebiets zu fördern und zu unterstützen und

  • die Aktivitäten der Oberrheinkonferenz hinsichtlich der Ziele und Maßnahmen zu begleiten.


Rheinübergreifende Projekte bringen die Menschen zusammen. Und es gibt noch viel zu tun. Der Oberrheinrat kümmert sich mit seinen Arbeitsgemeinschaften und Kommissionen darum, das Lebensumfeld für die Bürgerinnen und Bürger zu erleichtern – zum Beispiel im grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr, beim Umweltschutz oder der Stilllegung der Atomkraftwerke und bei der trinationalen Umsetzung der Energiewende. Aktuelle Herausforderung ist der Abbau der Jugendarbeitslosigkeit im Elsass.