Gabi
Rolland
MdL

Abgeordnetenbezüge

Abgeordnetenbezüge

Abgeordnete des baden-württembergischen Landtags erhalten derzeit eine monatliche Aufwandsentschädigung von 7.448 Euro. Diese wird bezahlt als Entgelt für die Ausübung des Mandats, das laut Bundesverfassungsgericht als berufliche Tätigkeit einzustufen ist. Die Summe muss versteuert werden, ein 13. Monatsgehalt wird nicht gezahlt. Daneben gibt es Aufwandsentschädigungen, die Geld- und Sachleistungen umfassen.

Für allgemeine Kosten wie Wahlkreisbüro, Porto, Mehraufwendungen am Sitz des Landtags und bei parlamentarisch bedingten Reisen erhält der Abgeordnete eine monatliche Pauschale in Höhe von 1.545 Euro. Reisekosten werden auf Nachweis erstattet. Das Land zahlt den Abgeordneten auch die tatsächlich entstandenen Kosten für eine Büro- oder Schreibkraft.

Nach dem Ausscheiden aus dem Landtag stehen den Abgeordneten Übergangsgelder zu. Die Dauer der Zahlung hängt von der Dauer der Zeit im Parlament ab. Für die Altersvorsorge, die eigenständig erfolgt, erhalten die Abgeordneten einen Vorsorgebeitrag in Höhe von monatlich 1.638 Euro. Voraussetzung ist der Nachweis einer entsprechenden privaten Altersvorsorge.

Abgeordneten-Diäten der einzelnen Bundesländer in der Bundesrepublik Deutschland in Euro (gerundete Werte): 
http://www.landtag-bw.de/cms/home/der-landtag/abgeordnete/diaten.html

Quelle: Landtag von Baden-Württemberg

Gabi Rolland hat keine Einkünfte aus Nebentätigkeiten.