Hängebuche im Sedanquartier „Unterschutzstellung als Naturdenkmal ist machbar“

Veröffentlicht am 26.07.2021 in Pressemitteilungen

Eine neue Wendung ist bei der Frage, ob die Hängebuche an der Wilhelm-, Ecke Moltkestr. als Naturdenkmal unter Schutz gestellt werden könnte, eingetreten. In der gestrigen Fragestunde des Landtags wollte SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland von der Landesregierung wissen, welche Gründe das Land, das Eigentümer des Grundstücks ist, anführt, den Baum nicht als Naturdenkmal auszuweisen. Die Landesregierung überraschte dann mit der Aussage, dass die zuvor in Aussicht genommene Bebauung des Grundstücks nicht mehr geplant sei und sich das zuständige Finanzministerium gegen eine Ausweisung der Hängebuche als Naturdenkmal nicht zur Wehr setzen werde.

Das Bürgerforum Sedanquartier und Im Grün und Gabi Rolland haben die Nachricht mit Freude aufgenommen. Uli Armbruster, einer der Sprecher:innen des Bürgerforums, betont: „Der unermüdliche Einsatz vieler Bürgerinnen und Bürger hat sich gelohnt, denn die Unterschutzstellung der Hängebuche als Naturdenkmal ist nun machbar.“ Damit, so Rolland, sei nun die untere Naturschutzbehörde, das Umweltamt der Stadt Freiburg, am Zug. Armbruster und Rolland sind sich einig in der Forderung: „Die Stadt Freiburg ist aufgefordert, rasch ein neues Verfahren für die Hängebuche zu eröffnen.“

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

22.09.2021, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
nicht öffentlich
Ausschuss Wissenschaft, Forschung und Kunst
Landtag

23.09.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
nicht öffentlich
Finissage Foto- und Informationsprojekt "Strafraum - Absitzen in Freiburg"
JVA Freiburg

23.09.2021, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
nicht öffentlich
Eröffnung Kooperationsprojekt Kunststiftung BW mit Museum für Neue Kunst
Freiburg

Alle Termine

 

   

Klimaschutz - sozial gerecht: Runder Tisch