„Ein Verbraucherschutzminister, der auf Herausgabe von Pestizid-Daten verklagt werden muss, ist völlig fehl am Platz

Veröffentlicht am 21.03.2019 in Aktuelles

Die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Gabi Rolland, befürwortet die Klage des NABU auf Herausgabe von Daten zum Pestizid-Einsatz in Naturschutzgebieten in Baden-Württemberg:

„Der Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden hat nachweislich negative Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit, sowie insbesondere auch auf die Insektenwelt und muss deshalb auf ein Minimum reduziert werden. Eine Reduzierung des Pestizideinsatzes in Baden-Württemberg ist bisher nur ein reines Lippenbekenntnis von Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Peter Hauk. Dazu passt auch, dass Hauk jede Veröffentlichung und Kontrolle des Pestizideinsatzes ablehnt, was für einen Verbraucherschutzminister eigentlich absurd ist. Wir begrüßen deshalb die Klage des NABU und sind optimistisch, dass diese erfolgreich sein wird. Ein Verbraucherschutzminister, der auf Herausgabe solcher Daten verklagt werden muss, ist völlig fehl am Platze.“

 

Termine

03.12.2022, 10:00 Uhr
öffentlich
Entrepreneurship und Innovation. Wissenschaftsforum mit Prof. Alexander Brem.
Online

Alle Termine